top of page

Quiz

Auflösung vom 

Zotti´s & Sigi´s große "Bergwelt Fragen“

Frage 1: Sackzug

Mehr dazu auf: Sackzug – Salzburgwiki (sn.at)

Frage-LINK zum Video:

Frage 2: Martin Zott

Mehr dazu auf: Salzburg

Frage-LINK zum Video:

Frage 3: 20-25 Säcke pro Sackzug

Mehr dazu auf: Ursprünglich fand die Verhüttung der Golderze und Schliche in unmittelbarer Nähe der Gruben statt. Als das Holz immer knap­per wurde, entschloss man sich, in den Tä­lern neue Hüttenwerke anzulegen. Auf den sogenannten Samsteigen wurde das goldhaltige Erz mit Samzügen zu Tal gebracht. Neben Pferden wurden auch Zie­genböcke zum Tragen der Lasten auf be­sonders steilen und gefährlichen Steigen herangezogen. Der Name "Bocksamsteig" ist unter anderem dafür Zeugnis. Neben den Samsteigen gab es auch Sack­zugriesen. Das waren steile, schmale Rinnen, in denen im Winter zwei Mann die aus 20 bis 25 mit Golderz prall gefüllten Säcken zusammengestellten Sackzüge talwärts lenkten. Es gab Säcke aus Hundshäuten und solche aus Schweinshäuten, die man abwechselnd hintereinander auffädelte, da die Hundehaare das Gleitvermögen erhöhten, die Schweinshäute hingegen bremsend wirkten.

Frage-LINK zum Video:

Auflösung vom 

Fragen der Kellerkatze

Frage 3: Köllazega

Mehr dazu: Zumeist aus Stroh gefertigtes, verschließbares röhrenförmiges Behältnis, in welchem ein oder zwei Flaschen Wein – häufig „Doppler“ (Doppelliterflasche) transportiert werden konnten. Der "Hauswein" blieb dann länger kalt bei der schweißtreibenden Arbeit im Weingarten. 

Frage-LINK zum Video:

Glitzerstaub Linie.png
Glitzerstaub Linie.png

Auflösung vom 

Fragen vom Goldnugget Zotti

Frage 1: Wieviel Weinflaschen entsprechen 1 dm³ Gold: 15 Weinflaschen

Frage 2: Auflösung vom Weihnachtsquiz 2023: 19-tes Jahrhundert

Die protestantische wie die katholische Kirche lehnte den Weihnachtsbaum als Symbol für das Weihnachtsfest noch bis ins 19. Jahrhundert als unchristlich ab. Mehr dazu in Bräuche im Salzburger Land 1

bottom of page